Steffi Liller - Wer bin ich?


Steffi Liller wurde 1978 in Offenbach/Main geboren. Nach Ihrer Schulausbildung startete sie mit Fallschirm springen und die Welt zu bereisen. Sie machte Ihre Leidenschaft für Outdoor Sport und Luftsport zu Ihrem Beruf. Während Ihres Biologie Studium in Freiburg nutze sie jede verfügbare Zeit Ihre Fähigkeiten und Wissen im Fallschirm springen zu intensivieren. Während dieser Zeit startete sie bereits als Lehrer zu arbeiten und Ihre Schüler sicher zu unterrichten während sie etwas komplette Neues zu lernen.

Nach dem Studium startete Steffi in einem von Europas ersten Indoor Skydiving Anlagen in Bottrop, Deutschland zu arbeiten. Ihre intensive Leidenschaft für das Fliegen führte zur Teilnahmen an verschiedensten Rekorden und Meisterschaften weltweit (indoor, sowie outdoor), aber Ihr Fokus war immer noch das unterrichten von Anfängern. Ihr Wissen und Leidenschaft mit anderen zu teilen wurde ein wichtiger Teil in Ihrem täglichen Leben.

Auf das Arbeitsleben bezogen, führte Ihr Engagement dazu das Sie in administrativen Berufen in Indoor Skydiving Anlagen als Operations Manager in Bottrop und als General Manager in Wien, Österreich arbeitete. Andere zu unterrichten wurde trat unglücklicherweise in den Hintergrund. Allerdings stoppte Ihre Verlangen zu neuen Orten, Kulturen und atemberaubende Landschaften zu reisen niemals.

 

 

2017, nach 9 Jahren administrativer Tätigkeit entschied Steffi sich mehr Zeit für Unterrichten und Reisen haben zu wollen. Sie arbeitet seit dem als Guide und Vortragender für Flora und Fauna auf Expeditionsschiffen, die allen Interessierten die Chance geben die abgelegensten Orte unserer Erde erfahren zu dürfen und mehr über diese atemberaubende Orte zu erfahren. Besonders die polaren Regionen haben sie Ihrem Bann gezogen und so verbringt Sie etwa 6 Monate im Jahr in der Arktis und Antarktis.

Zusätzlich arbeitet Sie  im Sommer zusätzlich noch als Fallschirmsprunglehrer in Klatovy, CZ und im Winter als Indoor Skydiving Instruktor in München, Deutschland.

Auch privat lässt Ihr Bedürfnis neues zu lernen nicht nach und so ist sie seit 2019 auch Heissluftballonpilot.